Posts

unser Garten im Überblick

Bild
Heute wollen wir dir unseren Garten beschreiben.
Wir haben 1995 gebaut und hatten zur Anfangszeit einen Rasen mit Obstbäumen und ein paar Sträucher. 
Nachdem die Kinder zu groß waren um zu schaukeln und im Sandkasten zu buddeln, haben wir damit begonnen, den Rasen umzugraben. 
Jetzt haben wir Staudenbeete, einen Gartenteich, einen Laubengang und ein mit Efeu bewachsenes Pavillon sowie Ecken mit Gemüse mit Beeren angelegt...




Wir haben jetzt so viel Abwechslung in unseren Garten gebracht und können gar nicht genug davon bekommen. Es ist wie eine kleine Sucht, immer wieder nach neuen Stauden, Kräutern, Beeren oder historischen Gemüsesorten zu suchen. Wir finden immer etwas Neues und es gibt immer etwas auszuprobieren.
Von unserem 1000 qm großen Garten ist der Rasen mittlerweile völlig verschwunden. Seitdem blüht es durch die Vielzahl verschiedener Stauden das ganze Jahr über und bei uns tummeln sich alle Schmetterlinge, Bienen und Libellen aus der Umgebung. Im Gartenteich sind jedes Jahr Kröte…

unser "Star" beim Tag der offenen Gartentür

Bild
Wegbegleiter Teil 1



Arabis Ferdinandii Coburgi `Variegata` - die grünbunte Gänsekresse
Diese flachwachsende und polsterbildende Staude war der absolute „Star“ bei uns am Tag der offenen Gartentüre. Geschätzte 200 Besucher haben sich an meinen Mann und mich gewandt und sich nach diesem Bodendecker erkundigt.
Viele der Gartenfreunde wollten auch gleich etwas davon mitnehmen. Einigen habe ich am Anfang noch welche als Geschenk mitgeben können. Die Nachfrage war jedoch so groß, dass ich bei weitem nicht alle Wünsche erfüllen konnte.
Die besondere Pflanze war auch schlecht zu übersehen, denn wir haben sie als Bodendecker zwischen unseren Trittsteinen eingesetzt. Eine gute Wahl, denn sie ist ein echter Blickfang.
Durch ihr weiß-grünes Blattwerk bringt sie auch im Winter noch „Licht“ in das triste grau. Sie erspart uns durch ihr dichtes Polster auch weitgehend das Unkrautjäten zwischen den Trittplatten.




Während der wochenlangen Blütezeit laufen wir im „Storchschritt“ über das weiße Blütenmeer. Di…

Katzenkratzbaum umfunktioniert

Bild
Unser Kater Max mag seinen Kratzbaum nicht – schaut mal was wir daraus gemacht haben...




Eigentlich wollten wir einen tollen und einzigartigen Kratzbaum für unseren Kater haben. Ein Exemplar, dass man nicht einfach kaufen kann. Dann kam uns die Idee, ganze Baumstämme mit Edelstahlstreben miteinander zu verbinden. Darauf noch ein paar Sitzgelegenheiten für Max. Die Stämme haben wir noch mit Sisalkordel zum Krallenschärfen umwickelt. Leider ging der Plan nicht auf. Unser Max war entweder zu faul um hochzuspringen oder die Sitzgelegenheit war nicht bequem genug für euer Durchlaucht :-). 😁


Da das Holz aber eine behagliche Wärme ausstrahlt, haben wir ihn einfach für unsere Zimmerpflanzen genutzt. Das Ergebnis seht ihr hier …


Lieben Gruß aus dem verschneiten Neubrunn


Die Geranie hab ich gerade noch von draußen ins Wohnzimmer geholt. War mir zum

Novemberlichter

Bild
von wegen trister November. Im unserem grünen Reich gibt es noch einige farbenfrohe Herbstimpressionen die euch hoffentlich gefallen. Unsere Hortensie Endless Sommer und die Gartenchrysanthemen blühen noch wunderschön und das Lampenputzergras ist herbstlich gefärbt.

Erfreut euch an einigen Bildern aus unserem Garten und von unserer Terrasse.

Der Blick vom Wohnzimmer auf unseren Terrassentisch.

Die Herbstbepflanzung unserer Rostschale, die wir auf einem massiven Steinquader befestigt haben.

Ein paar Holzzweige dekoriert mit Lampionblumen.

Kürbisköpfe gehen im Herbst immer.

Herbstlich dekorierter Tisch.

Herbstliches Lampenputzergras.

Altweibersommer, darum dürfen die Spinnweben nicht fehlen.

Herbstfarben beim Wein.

Folgt dem Ingwer Hype der Kurkuma Hype?

Bild
Ich denke schon und zwar mit Recht.

Kurkuma soll ja wie Sport unsere Gefäße gesund halten. Er wird auchGelbwurz genannt und ist Hauptbestandteil des Currys. Es ist ein heilsames Gewürz und hat eine antioxidative und antientzündliche Wirkung.
Zudem wird dem Inhaltsstoff Curcumin eine krebshemmende Eigenschaft nachgesagt. Die gesundheitsfördernde Eigenschaft des Kurkumas lässt sich durch die Zugabe von Pfeffer wesentlich erhöhen.
Ich verwende Kurkuma in der Küche in Suppen, Soßen und gelegentlich auch in Salatdressings immer zusammen mit Pfeffer.
Es macht auch Spaß Kurkuma oder Ingwer selber anzuziehen. Einfach eine Bioknollein Erde stecken und feucht aber nicht nass halten. Dauert zwar ein wenig aber klappt recht einfach und es macht schließlich Spaß mal etwas Neues auszuprobieren. Hier ein Bild von unserer Ingwerpflanze.

Besuch vom "Garten Fräulein"

Bild
Wau, das Garten Fräulein war bei uns !!

Mein Göttergatte und ich sind zusammen mit ihr durch unseren Garten gelaufen und wollten eigentlich Bilder machen. Dabei haben wir uns über den Garten, die Pflanzen, Schnitt und Pflege, Vermehrung usw. unterhalten. Leider waren die meisten Stauden und Einjährige schon verblüht und so haben wir uns darauf geeinigt, dass sie uns im nächsten Sommer noch einmal besucht. Dann gibt es viel mehr Fotomaterial als jetzt im Herbst.
Wir haben uns über ihren Blog Garten Fräulein sowie über die Zusammenarbeit mit diversen Buch- und Zeitschriftenverlagen unterhalten. Sie ist eine leidenschaftliche Imkerin und interessiert sich für viele Dinge wie Urban Gardening, Balkongärten, Gemüseanbau usw... Da sie anscheinend genauso gerne in der Erde herumwühlt wie wir, ging uns auch der Gesprächsstoff nicht aus.
Was sollen wir anderes sagen, als dass uns ihr Besuch sehr gefreut hat und  sie megasympathisch ist. Wir freuen uns jetzt schon, wenn sie im Sommer wieder zu uns…